Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Durch die beiden Heizkörper im Keller kommt nicht mehr genügend Wärme in den anderen Geschossen an. Was können wir dagegen tun?

Frage von Ruediger A. am 17.03.2021 

Wir haben eine Wolf-Gasheizung, die der Fußbodenheizung und den beiden Heizkörper (nachträglich eingebaut) im Keller dient. Hierdurch entsteht logischerweise ein Wärmeabfall im Erdgeschoss und im 1. Stock, sodass die Zimmer teilweise recht kühl bleiben. Dies kann man nach der Aussage eines Fachmanns u. a. mit einem zweiten Heizkreis ändern. Kennen Sie möglicherweise bessere Lösungen – zum Beispiel vielleicht mit homematic? Ich würde es begrüßen, wenn Sie mir u.u. Fachbetriebe nennen, die das Problem kennen und lösen (einschließlich ungefährer Kosten).

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ohne die Anlage zu kennen, ist eine konkrete Aussage aus der Ferne leider nicht möglich. Ein separater Heizkreis würde den beiden Heizkörpern zwar weniger Wärme zur Verfügung stellen, die Kosten sind aber vergleichsweise hoch. Unter Umständen hilft ein hydraulischer Abgleich, mit dem sich die Wärme im bestehenden System optimal verteilen lässt. Die Kosten liegen bei etwa 500 Euro im Einfamilienhaus und werden zu mindestens 20 Prozent vom Staat getragen. Denn dieser fördert die Heizungsoptimierung über die Bundesförderung für effiziente Gebäude für Einzelmaßnahmen (BEG EM). Förderbar sind in diesem Zuge auch zahlreiche Nebenarbeiten.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Heizungsoptimierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Kontakte und Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Heizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo