x
Expertenrat

Die Kellerdeckendämmung in unserem Haus wird sehr aufwendig. Lohnt sich die Maßnahme noch?

Frage von Carolin E. am 06.10.2023 

Uns wurde von unserem Energieberater die Dämmung der Kellerdecke empfohlen. Wir wohnen in einem fast 100 Jahre alten Haus mit typischem Altbaukeller. Obwohl der vor 10 Jahren von außen trocken gelegt wurde, sind ein paar Stellen trotzdem noch feucht.

Der Meisterbetrieb, den wir für die Kellerdeckendämmung ausgewählt haben, hat uns sehr gut beraten und uns nun viele Einschränkungen genannt:
- Er würde aufgrund der Feuchtigkeit nicht einen Teil der Wände dämmen, sondern stattdessen 3 cm außen zwischen Wand und Dämmung freilassen, damit die Luft dort zirkulieren kann.
- Da die Fenster direkt an der Decke enden, müsste man den Öffnungsbereich aussparen, damit man noch lüften kann
- Aufgrund des Deckenaufbaus (ganz dünne, unebene Betonspanndecke mit zahlreichen Anstrichen) kann man weder verkleben noch dübeln, sondern müsste auf eine kostspielige Befestigung mit Systemprofilen zurückgreifen.

Nun fragen wir uns, ob in diesem Fall eine Dämmung überhaupt noch wirtschaftlich sinnvoll ist? Der Energieberater, der uns überhaupt erst auf die Idee gebracht hat, ist keine Hilfe bei dieser Entscheidung. Er war bei der vor Ort Begehung überzeugt, dass wir einfach selbst ein paar Styroporplatten an die Decke kleben sollen und hat all die Einschränkungen nicht berücksichtigt.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ob die Maßnahme trotz der Umstände wirtschaftlich ist, können wir aus der Ferne leider nicht beurteilen. Eine Antwort auf diese Frage sollten Sie aber von Ihrem Energieberater bekommen. Dieser kann die Einsparungen ermitteln und diese den Kosten aus dem Angebot des Fachbetriebes gegenüberstellen. Das Ergebnis zeigt daraufhin, ob und wann sich die Investitionen bezahlt machen.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Kellerdämmung

 

Newsletter-Abo