Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lohnt sich die Regenwassernutzung im Garten?

Frage von Reiner J. am 17.08.2021 

Ich möchte für den Garten ca. 300 qm und Toilettenspülung sowie Waschmaschine mit Regenwasser betreiben. Rechnet sich das?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Aus ökologischen Gesichtspunkten lohnt sich die Regenwassernutzung, da Sie auf kostbares Trinkwasser verzichten. Ob sich die Anschaffung finanziell lohnt, lässt sich ohne weitere Informationen nicht sagen. Entscheidend ist, wie viel die nötige Technik kostet und wie viel Trinkwasser Sie einsparen. Auch ob Sie von vermiedenen Abwassergebühren oder Fördermitteln profitieren, wirkt sich auf die Wirtschaftlichkeit der Regenwassernutzung aus.

Ein Beispiel: Verbrauchen Sie jedes Jahr 150 m³ weniger Trinkwasser für Gartenbewässerung, Waschmaschine und Toilettenspülung, sparen Sie etwa 200 bis 300 Euro. Bei Ausgaben von 5.000 Euro, rechnet sich die Anschaffung theoretisch nach 20 Jahren. Liegen Ihre Einsparungen höher, etwa durch vermiedene Abwassergebühren, sind auch kürzere Amortisationszeiten möglich.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo