x
Expertenrat

Kann ich die Dämmung im Dachboden ohne Dampfsperre erweitern?

Frage von Harald M. am 05.03.2023 

Ich habe eine Dachgeschossdecke aus 1988 mit Alu-kaschierter Dämmwolle zwischen den Sparren. Nach meinem Verständnis bildet die Alufolie in der Geschossdecke unter dem Dachboden die Dampfsperre. Bis heute alles gut. Der Dachboden hat eine Rauspundauflage für die Begehbarkeit. Ich möchte jetzt die Dämmung auf dem Boden mit diffusionsoffenen und begehbaren Material (Dämmplatten im Verbund) verbessern, ohne Einbau zusätzlicher Dampfsperre. Ist das technisch in Ordnung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall können wir Ihnen aus der Ferne leider keine fundierte Antwort geben. Denn die Funktionalität der Dachbodendämmung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Relevant ist dabei zum Beispiel der Zustand der bestehenden Alufolie. Ist diese intakt? Sind bereits Risse vorhanden? Wie ist der Anschluss an die Sparren? Antworten auf dies Fragen zeigen, wie wahrscheinlich Feuchtigkeit in die Dämmebene eindringt.

Wichtig ist darüber hinaus die Verlegung der Dielen auf dem Boden. Ist der Rauspund von unten feucht oder angegriffen? Gibt es Bereiche, durch die Feuchtigkeit nach oben aus der Konstruktion entweichen kann? Auch das entscheidet über die Notwendigkeit einer Dampfsperre.

Ist die Konstruktion nach wie vor ausreichend dicht oder die Auflage teilweise luftdurchlässig, benötigen Sie vermutlich keine Dampfbremsfolie. In allen anderen Fällen ist diese zu empfehlen, um Feuchteprobleme auch in Zukunft ausschließen zu können.

Eine verbindliche Antwort erhalten Sie von einem Energieberater oder einem Fachhandwerker aus Ihrer Region, der die Konstruktion vor Ort prüft und bewertet.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Dach/Dachboden

 

Newsletter-Abo