Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie stark muss die Dämmung an meinem Dach sein?

Frage von Reiner G. am 05.06.2017 

Ich will mein Dach (45 Grad Sparren 17cm) neu dämmen. Wie dick muss die Isolierung sein? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wie stark die Dachdämmung sein muss, hängt neben der Dachkonstruktion (Sparrenabstände, etc.) auch davon ab, ob Sie eine Förderung der KfW in Anspruch nehmen möchten. Hier bekommen Sie zum Beispiel 10 Prozent der förderfähigen Kosten erstattet, wenn die energetische Qualität deutlich besser ist, als von der EnEV vorgeschrieben. Die Mittel gibt es übrigens auch dann, wenn Sie die Arbeiten selbst durchführen.


Da eine Bewertung aus der ferne nicht möglich ist, geben wir Ihnen im folgenden Richtwerte, die im Einzelfall von einem Energieberater vor Ort bestätigt werden müssen.


  • Dämmstärke nach EnEV (U-Wert 0,24 W/m²K): 18 bis 20 cm bei WLG 035 (eventuell mit Aufdopplung der Sparren)
  • Dämmstärke für KfW-Förderung (U-Wert 0,14 W/m²K): 28 bis 30 cm bei WLG 035 (in Kombination mit Untersparrendämmung)

Wählen Sie ein Dämmmaterial mit besseren Dämmeigenschaften, lässt sich die benötigte Stärke eventuell weiter reduzieren.


Die wichtigsten Informationen zur Förderung haben wir Ihnen im Beitrag "Förderung für die Dachdämmung" zusammengestellt. Einen zugelassenen Energieberater finden Sie unter anderem in der Energie-Effizienz-Experten-Liste für Förderprogramme des Bundes.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo