x
Expertenrat

Kann ich auch ohne Dämmung dreifach verglaste Fenster in meinem Haus einbauen?

Frage von Renate G. am 05.10.2023 

Ich besitze ein Reihenmittelhaus, Baujahr 1979. Es wurde ein besonders dämmender Stein vermauert, die Fassade ist zur einen Seite mit Schiefer verkleidet und besteht zu 50 % aus Fenstern. Ich möchte neue Fenster einbauen und überlege, ohne Dämmung eine Dreifach-Verglasung zu riskieren. Ich wohne alleine in dem Haus. Wenn Sie weitere Daten brauchen, gerne. Ich möchte zurzeit nicht dämmen, da die Nachbarn dies nicht mitmachen und es deshalb umständlich und auch teuer wird aufgrund der baulichen Gegebenheiten.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Günstig ist es, wenn die Wand einen besseren U-Wert hat als die neuen Fenster. Denn dann geht über letztere die meiste Wärme verloren. Das hat eine geringe Oberflächentemperatur zur Folge und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit zuerst an den Glasflächen kondensiert.

Lässt sich das nicht gewährleisten, ist der Einbau dreifach verglaster Fenster allerdings nicht ausgeschlossen. Sie müssen dann unter Umständen aber lüftungstechnische Maßnahmen ergreifen. Eine freie oder ventilatorgestützte Lüftung hilft dabei, den Feuchtegrad der Raumluft zu begrenzen und die Schimmelgefahr zu minimieren. Ob das nötig ist, zeigt das Lüftungskonzept nach DIN 1946 Teil 6, das ein Energieberater aus Ihrer Region für Sie erstellt.

Ohne genaue Kenntnis über die örtlichen Gegebenheiten ist eine fundierte Antwort aus der Ferne leider nicht möglich. Diese bekommen Sie aber ebenfalls von einem Energieberater aus Ihrer Region. Diesen benötigen Sie ohnehin, wenn Sie Fördermittel für die neuen Fenster beantragen wollen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Fassade

 

eBook Förderung Fenster

 

Newsletter-Abo