Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für den barrierefreien Badumbau für meine Zweitwohnung?

Frage von Sabrina R. am 09.01.2022 

Ich habe eine Zweitwohnung, die ich ausschließlich selbst nutze und die nicht vermietet wird. Ich möchte das Bad altersgerecht umbauen. Bekomme ich da auch die Förderung für den barrierefreien Umbau?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist die Förderung für den barrierefreien Badumbau in Zweitwohnungen zur Selbstnutzung wie auch zur Vermietung möglich. Verfügbar sind dabei Zuschüsse in Höhe von 10 Prozent über das Programm 455-E sowie Darlehen über das Programm 159 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Beachten Sie, dass im Zuschuss-Programm 455-E aktuell keine Anträge gestellt werden können. Füllt der Gesetzgeber die Fördertöpfe erneut auf, könnte sich das zum zweiten Quartal 2022 ändern. Wichtig ist dann, dass Sie mit der Maßnahme noch nicht begonnen haben. Günstige KfW-Darlehen aus dem Programm 159 können Sie nach wie vor über Ihre Hausbank beantragen.


Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Badsanierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo