Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für Fenster mit 2-fach-Verglasung?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Stefan  B. am 15.07.2021 

Ich habe hier den Artikel aus 2020 gelesen und habe dazu die Frage: Kann nach aktuellem GEG für neue Fenster mit 2-Fachverglasung noch eine Förderung beantragt werden? (Kfw oder Bafa) Oder wird für eine Fördermöglichkeit definitiv 3-Fachverglasung gefordert?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Anzahl der Scheiben ist nicht explizit vorgegeben. Wichtig ist, dass die neuen Fenster einen U-Wert von 0,95 W/m²K erreichen. Schlechtere U-Werte sind zulässig, wenn es um den Einbau barrierearmer oder einbruchsicherer Fenster (1,1 W/m²K) oder die Ertüchtigung bzw. den Glastausch in bestehenden Fenstern (1,3 bis 1,6 W/m²K) geht.

In der Praxis kommen doppelt verglaste Fenster auf U-Werte von etwa 1,2 W/m²K, wodurch sie die technischen Anforderungen zur Förderung für den Fenstertausch über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) verfehlen. Mit dreifach verglaste Fenstern können Sie die Vorgaben der Fördergeber sogar deutlich übertreffen.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung