Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lohnt sich ein KfW-Kredit für den Kauf und die Sanierung einer Immobilie?

Frage von Kristina K. am 12.11.2021 

Ich frage mich, welche Voraussetzungen es für die Erstellung einer BzA-ID braucht. Da wir den Kauf einer Immobilie noch dieses Jahr abschließen wollen, die Energieberater aktuell jedoch mehr als ausgelastet sind, versuche ich herauszufinden, ob ein KfW-Kredit für uns überhaupt Sinn ergibt (oder besser Einzelmaßnahmen nach Kauf). Falls der KfW-Kredit infrage kommt, braucht es eine Kostenschätzung vom Architekten, richtig?


Meine Frage ist, wie genau die Maßnahmen feststehen müssen, um eine BzA-ID zu beantragen. Bzw. wie ich vielleicht selbst in Erfahrung bringen kann, ob solcher Kredit überhaupt sinnvoll für uns ist.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Bei einem KfW-Kredit für eine energieeffiziente Sanierung im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) profitieren Sie von hohen Tilgungszuschüssen. Diese liegen abhängig vom erreichten Effizienzhaus-Standard bei 25 bis 50 Prozent der Kosten, wobei maximal 150.000 Euro pro Wohneinheit anrechenbar sind. Für Einzelmaßnahmen nach dem Kauf erhalten Sie BEG-Zuschüsse oder Darlehen über den Programmteil Einzelmaßnahmen in Höhe von 20 bis 25 Prozent - für den Austausch der Heizung gibt es sogar 20 bis 55 Prozent Förderung in Form von Zuschüssen oder Darlehen.

Welche Variante infrage kommt, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Dazu sind weitere Kenntnisse zum Gebäude und zu den geplanten Maßnahmen nötig. Ein Energieberater aus Ihrer Region kann Kosten und Einsparungen ermitteln. Er rechnet verschiedene Fördermöglichkeiten sowie -wege durch und liefert Ihnen damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Unterstützung bekommen Sie alternativ auch über den Fördermittel-Service von unserem Portalpartner Wüstenrot. 


Die Kostenschätzung, bei der Sie auch ein zugelassener Energieberater unterstützen kann, sollte möglichst genau und nicht zu knapp bemessen sein. Grund dafür ist, dass Sie die beantragte Förderhöhe im Nachhinein nicht mehr nach oben korrigieren können. Planen Sie zu Beginn zu geringe Kosten ein, fällt ihre Förderung niedriger aus als eigentlich möglich. Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Wir empfehlen den Kontakt zu einem Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste. Ganz gleich, ob Sie jetzt ein Darlehen oder später einen Zuschuss beantragen, benötigen Sie diesen ohnehin.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo