Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Erhalte ich Fördermittel für den Austausch der Ölheizung durch eine Wärmepumpe?

Frage von Manfred G. am 18.07.2022 

Austausch Ölheizung und Einbau einer Wärmepumpe

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall erhalten Sie den Austauschbonus für Ölheizungen und die BEG-Förderung für eine neue Wärmepumpe. Die Förderrate liegt damit bei 45 bis 50 Prozent und ist in Form von Zuschüssen oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen erhältlich. Wichtig ist, dass Sie die Mittel vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen beantragen. Außerdem müssen Sie die Ölheizanlage nachweislich entfernen lassen, um einen Anspruch auf die attraktive Förderung zu bekommen.

Lassen Sie vor dem Einbau der Wärmepumpe von einem Energieberater aus Ihrer Region prüfen, ob die Wärmepumpe zu Ihrem Haus passt. Eignet sich die Umweltheizung nicht oder nur teilweise, können Sie eine Gasbrennwerthybridheizung installieren oder die Ölheizung bestehen lassen und ergänzen. Im zuletzt genannten Fall deckt die Wärmepumpe die Grundlast im Haus ab, während sich die Ölheizung nur an kalten Tagen zuschaltet.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für eine Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo