Expertenrat

Gelten die Sanierungspflichten aus dem GEG, wenn wir ein Doppelhaus zu einem Haus umbauen?

Frage von Bernd S. am 29.11.2022 

Wir wohnen in einem Doppelhaus. Wir beabsichtigen, die andere Doppelhaushälfte zu kaufen und zu einem Haus umzubauen. Nun unsere Frage. Müssen wir dann die neuerworbene Doppelhaushälfte nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) § 47 Nachrüstung eines bestehenden Gebäudes sanieren?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In §47 des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) heißt es dazu: "Bei einem Wohngebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 selbst bewohnt hat, ist die Pflicht nach Absatz 1 erst im Fall eines Eigentümerwechsels nach dem 1. Februar 2002 von dem neuen Eigentümer zu erfüllen. [...]". Das heißt: Haben Sie seit mindestens Februar 2002 als Eigentümer in Ihrem Teil der Doppelhaushälfte gelebt, gelten die Vorgaben nicht. Andernfalls sind Sie zum Nachrüsten verpflichtet. Da die Länder teilweise unterschiedlich mit den Vorgaben des GEG umgehen, empfehlen wir Ihnen, den Sachverhalt mit der für das GEG zuständigen Stelle in Ihrem Bundesland zu besprechen. Diese geben eine rechtlich verbindliche Antwort.

Grundsätzlich ist die Dachbodendämmung aber zu empfehlen, wenn weder oberste Geschossdecke noch Dach gedämmt sind. Denn die Arbeit lässt sich in der Regel einfach selbst umsetzen und reduziert die Wärmeverluste spürbar. Sie profitieren dabei von einem höheren Wohnkomfort und sinkenden Energiekosten.


Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo