x
Expertenrat

Hätte uns der Energieberater über die nötige Leistung der neuen Heizung aufklären müssen?

Frage von Martin G. am 20.07.2023 

Wir haben Ende 2020 eine neue Gas-Heizung mit 56 kW Leistung installiert bekommen. Diese betreiben wir mit Biogas. Heißt: 10 % Biogas +5 % Energieberater = 15 %.

Die beheizte Fläche (6-Familienhaus) liegt bei 450 qm. Laut dem Heizungsbauer wäre auch eine Heizung mit unter 50 kW Leistung ausreichend gewesen. Nun meine Frage: Hätte der Energieberater vor dem Einbau der neuen Heizung uns informieren müssen, dass auch eine kleinere Heizung bis 50 kW ausreichend wäre? Weil bis 50 kW Heizleistung = bis 15 % erneuerbare Energie und ab 50 kW Leistung dann ab 15 % erneuerbare Energien. z. B. Kellerdeckendämmung. Liegen wir da richtig?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Haben Sie einen Sanierungsfahrplan erstellen lassen, hätte der Energieberater eine Aussage zur ungefähren Leistung der neuen Heizung treffen können. Pflicht war das aber nicht. Denn bei der Leistung geht es darum, einen Überblick über den energetischen Zustand des Gebäudes zu verschaffen und aufzuzeigen, wo Einsparpotenziale liegen.

Im Rahmen seines Auftrags hätte der Heizungsbauer allerdings prüfen (lassen) müssen, welche Heizung die richtige ist. Dazu ist eine Heizlastberechnung (überschlägig oder detailliert) nötig. Diese ist außerdem die Basis für den hydraulischen Abgleich, den der Gesetzgeber im Rahmen einer Sanierung nach VOB-Vorgaben ohnehin einfordert.

Richtig ist, dass Biogas nur bei Heizungsanlagen mit bis zu 50 kW als Erfüllungsoption für das EWärmeG-BW infrage kommt. In Ihrem Fall müssten Sie die offenen 10 Prozent EE-Anteil also auf andere Art und Weise decken. Infrage kommt eine Solaranlage für Strom oder Wärme, eine zusätzliche Wärmepumpe (attraktiv durch Förderung für Wärmepumpen) oder eine Dämmmaßnahme am Gebäude. Einen Überblick geben wir im Beitrag "Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG)".

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Newsletter-Abo