x
Expertenrat

Welche Strompreisbremse gilt für den Heizstrom unserer Elektro-Fußbodenheizung?

Frage von Dieter B. am 26.11.2023 

Wir haben eine Fußbodendirektheizung (im Estrich verlegt). Für die Fußbodenheizung und den Warmwasserspeicher haben wir einen Stromzähler mit HT und NT. Haushaltsstrom wird über eigenen Stromzähler erfasst. Gilt für den Heizstrom die Strompreisbremse von Nachtspeicheröfen/ Wärmepumpen oder die Strompreisbremse vom Haushaltsstrom?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Nutzen Sie einen zeitvariablen Heizstrom-Tarif mit HT- und NT-Abrechnung gilt die Strompreisbremse für Wärmestrom. Mit dieser senkt der Staat den Preis für Heizstrom im Hochtarif auf 40 Ct/kWh und im Niedertarif auf 28 Ct/kWh. Nachlesen können Sie das in § 5 Abs. 3 des Strompreisbremsegesetzes.

Beachten Sie bitte, dass die Energiepreisbremsen nach den aktuellen Entwicklungen zum Ende des Jahres 2023 auslaufen. Mehr dazu in unserem Beitrag "Update: Gaspreisbremse und Strompreisbremse laufen 2023 aus".

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo