Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lässt sich die Außeneinheit einer Split-Wärmepumpe im Dachgeschoss aufstellen, um wärmere Luft anzusaugen?

Frage von Matthias S. am 23.09.2020 

Ich denke gerade darüber nach, unsere Gasheizung mit einer Splitwärmepumpe zu ergänzen, weil wir eine Photovoltaikanlage auf dem Dach haben, die diese Heizform zumindest in der Übergangszeit unterstützt. Kann das Teil der Wärmepumpe, das normalerweise im Außenbereich aufgestellt wird, nicht auch auf einem Dachboden, eventuell sogar in der Nähe des Schornsteins zur Nutzung der Abwärme unseres Grundofens aufgestellt werden?

Da der Dachboden nicht außerhalb der Dämmebene des Hauses liegt, würde dem Haus keine Wärme entzogen werden. Der unbeheizte und ungedämmte Dachboden hingegen wird in der Übergangszeit zumindest am Tag bei Sonnenschein wärmer als die Außenluft. Ich verspreche mir davon, weniger Strom zu benötigen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Auch wenn der Ansatz gut ist, wird sich in der Praxis leider ein anderes Bild zeigen. Denn Luftwärmepumpen saugen etwa 3.000 bis 4.000 m³/h an - abhängig vom Fabrikat und der Leistung. Selbst in einem großen Dachboden mit 100 m³ Luftraum würde das zu einem 30-fachen Luftwechsel führen. Im Dachboden wird es dadurch schnell sehr kalt und die erhofften Einsparungen schwinden.

Infrage kommt das Modell eventuell bei einer Warmwasserwärmepumpe. Diese erwärmt nur das Trinkwasser in einem Speicher und arbeitet mit wesentlich kleineren Luftvolumenströmen.

Ohne das Gebäude und die örtlichen Gegebenheiten zu kennen, können wir Ihnen allerdings keine zuverlässige Antwort geben. Aus dem Grund empfehlen wir die Beratung durch einen Energieberater - Experten der Verbraucherzentrale klären Detailfragen vor Ort für eine Pauschale von 30 Euro.

Bauen Sie eine Heizungswärmepumpe ein, erhalten Sie unter Umständen auch eine hohe Förderung. So gibt es über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Zuschüsse in Höhe von 35 Prozent. Welche Voraussetzungen damit verbunden sind und wie Sie die Förderung bekommen, erklärt unser Förder-eBook "Schritt für Schritt zur Förderung für meine Wärmepumpe".

Übrigens: Sind Sie auf der Suche nach Handwerkerangeboten, bekommen Sie diese kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebots-Tool.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo