Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für den Heizungstausch im Mehrfamilienhaus?

Frage von Amina W. am 13.01.2018 

Wir möchten die Heizung tauschen und einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen. Welche Fördermöglichkeiten bestehen für ein vermietetes Mehrfamilienhaus? Das Haus hat fünf Mietwohnungen.
 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Auch im Mehrfamilienhaus bekommen Sie Fördermittel, wenn Sie die alte Heizungsanlage tauschen. Geht es um eine neue Gas- oder Ölheizung mit Brennwerttechnik, können Sie dafür ein günstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Dieses bekommen Sie über das Programm 152. Die Mittel sind vor dem Beginn der Bauarbeiten zusammen mit einem Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste für Förderprogramme des Bundes zu beantragen.

Einmalige Zuschüsse bekommen Sie über das BAFA auch für eine neue Wärmepumpe oder eine neue Holzheizung. Weitere Informationen dazu haben wir Ihnen in den folgenden Beiträgen zusammengestellt:


Wichtig: Auch die Fördermittel des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) müssen Sie vor dem Beginn der Umbauarbeiten beantragen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo