x
Expertenrat

Verliere ich den Förderanspruch im Programm 442 der KfW durch einen Anbieterwechsel und welche Fördermittel gibt es für die Dachsanierung?

Frage von Markus A. am 01.10.2023 

Ich habe eine KfW-Förderung 442 bekommen. Jetzt stellte sich leider heraus, dass ich ein Eternit-Dach besitze und darauf keine PV-Anlage installiert werden kann. Bei 8 Grad Neigung ist kein Ziegeldach möglich. Ich habe Hersteller gefunden, die PV-Anlagen auf Sandwichplatten installieren. Kann ich den Hersteller wechseln, ohne die Förderung zu verlieren und welche Förderungen gibt es für die Dachsanierung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich sollte es möglich sein, den Anbieter unter diesen Umständen zu wechseln. Um auf Nummer sicherzugehen, empfehlen wir, den Sachverhalt mit den Experten der KfW zu besprechen. Diese erreichen Sie dazu unter der Rufnummer 0800/539 9005.

Zur Dachsanierung steht Ihnen das BEG-EM-Programm zur Verfügung. Hier bekommen Sie aktuell Zuschüsse in Höhe von 15 bis 20 Prozent, wenn Sie das Dach im gleichen Zuge auch dämmen. Wichtig ist, dass Sie die Förderung vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen beantragen. Nachträglich bleibt Ihnen der Steuerbonus für die Sanierung. Über diesen können Sie 20 Prozent der Kosten der Dachdämmung verteilt über einen Zeitraum von drei Jahren steuerlich geltend machen.

Halten Sie sich bei der Dachsanierung an die Mindestvorgaben des GEG, stellt der Steuerbonus für Handwerkerleistungen eine Alternative dar. Nutzen Sie diesen, können Sie 20 Prozent der Lohnkosten steuerlich geltend machen.

Zudem gibt es einen Förderkredit für Photovoltaikanlagen und Dachsanierung über das KfW-Programm 270, der mit der KfW 442-Förderung jedoch nicht kombinierbar ist. In der Richtlinie zum Programm 442 heißt es dazu: "Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Krediten, Zulagen und Zuschüssen ist nicht möglich."

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Dachsanierung und -dämmung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

eBook Förderung Solarthermie

 

eBook Förderung Photovoltaik

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo