Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie und wo kann ich Fördermittel für den Fenstertausch beantragen?

Frage von Christoffer S. am 16.03.2021 

Ich lasse alle Fenster in meinem Reihenhaus (Baujahr 1964) erneuern. Wie, wo und bei wem kann ich eine Förderung beantragen? Ein Darlehen brauche ich nicht.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine Förderung bekommen Sie über die Bundesförderung für effiziente Gebäude für Einzelmaßnahmen (BEG EM). Hier können Sie Zuschüsse in Höhe von 20 Prozent beantragen. Liegt den Maßnahmen ein individueller Sanierungsfahrplan zugrunde, steigt die Förderung sogar auf 25 Prozent an. Wichtig ist, dass Sie die technischen Vorgaben einhalten. So ist beispielsweise ein U-Wert von 0,95 W/m²K oder besser Pflicht.

Um die Förderung für den Fenstertausch beantragen zu können, benötigen Sie zunächst die technische Projektbeschreibung von einem Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes. Haben Sie diese, beantragen Sie die Mittel vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen selbst über die Webseite des BAFA. Direkt nach Antragstellung können Sie dann auf eigens Risiko mit der Umsetzung beginnen.

Schritt für Schritt zur maximalen Förderung? Wie das funktioniert und welche Förderalternativen Sie haben, zeigen unsere interaktiven Förder-eBooks!

Übrigens: Angebote von Handwerkern aus Ihrer Nähe bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo