Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich mit Aerogel die staatliche Förderung für die Gebäudedämmung?

Frage von René P. am 28.06.2022 

Ist Aerogel als Einblasdämmstoff noch zugelassen und man erhält bei Verwendung und Nachweis die entsprechende staatliche Förderung? Und wenn ja, gibt es unterschiedliche Hersteller?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Aerogel ist als Dämmstoff zugelassen und erhältlich. Im Vergleich zu anderen Einblasdämmstoffen bietet das Material den besten Wärmeschutz bei geringen Stärken. Es wirkt der Ausbreitung von Schall entgegen und hat ein vergleichsweise geringes Gewicht.

Geht es um die Förderung der Fassadendämmung, ist ein einblasfähiger Stoff der Wärmeleitgruppe 035 oder besser erforderlich. Aerogel liegt mit etwa 0,015 bis 0,021 W/mK darunter und erfüllt die Anforderungen. Eine entsprechende Bestätigung sollten Sie auf Rückfrage von Ihrem Hersteller bekommen. Darüber hinaus bestätigen auch Energieberater, dass Sie alle Fördervoraussetzungen erfüllen. Im Rahmen der BEG-Förderung für die Fassadendämmung ist das sogar Pflicht.

Geht es um eine andere Dämmmaßnahme, kann Aerogel ebenso zum Einsatz kommen. Wichtig ist dann allerdings ein niedriger U-Wert, wenn Sie eine Förderung für die Dämmung erhalten möchten.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dämmarbeiten.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo