Expertenrat

Welche Fördermittel gibt es für die geplante Sanierung von Heizung und Fassade?

Frage von Amadeus K. am 14.10.2022 

Ich habe vor, in meinem Eigenheim eine Luft-Wasser-Wärmepumpe einzubauen, die durch eine PV-Anlage unterstützt werden soll. Zusätzlich müsste die Klinkerfassade neu verfugt werden. Inwiefern könnten diese drei Vorhaben am besten oder überhaupt durch das BAFA gefördert werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Über das BAFA bekommen Sie eine Förderung für die Wärmepumpe in Höhe von 25 Prozent. Voraussetzung ist, dass Sie alle technischen Fördervoraussetzungen erfüllen und die Fördermittel vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen beantragen. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Wärmepumpen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Förderung für die Photovoltaik erhalten Sie über die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Erhältlich sind dabei günstige Darlehen über da KfW-Programm 270. Alternativ gibt es auch regionale Förderangebote für Photovoltaikanlagen. Einen Überblick geben wir Ihnen im Beitrag "Förderung der Bundesländer für Photovoltaik, Solar und Speicher".

Lassen die Fassade einer selbst genutzten Immobile sanieren, können Sie dazu den Steuerbonus für Handwerkerkosten nutzen und 20 Prozent der Handwerker-Lohkosten von der Steuer absetzen. Wie das im Detail funktioniert, erklären wir im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen"

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo