Logo Energie-Fachberater.de
22.06.2022

Schleswig-Holstein: Erneuerbare Energien Pflicht bei der Heizung

Ab Juli 2022 sind 15 Prozent erneuerbare Energien das Minimum

Das Energiewende- und Klimaschutzgesetz (EWKG) in Schleswig-Holstein nimmt Eigentümer:innen beim Heizungstausch in die Pflicht: Ab Juli 2022 müssen beim Austausch oder dem nachträglichen Einbau einer Heizung in Gebäuden, die vor 2009 gebaut wurden, mindestens 15 Prozent des jährlichen Energiebedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Alle Infos zu Maßnahmen und Erfüllung der Pflicht sowie Ausnahmen.

Solarthermie-Anlage
Ab Juli 2022 sind erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein Pflicht beim Heizungstausch. Erfüllt werden kann die Pflicht zum Beispiel mit einer Solarthermie-Anlage Foto: energie-fachberater

Mit diesen erneuerbaren Energien kann die Pflicht erfüllt werden:

  • Solarthermie: Die Pflicht kann durch Nutzung einer Solarthermie-Anlage erfüllt werden. Die Kollektorfläche muss dann 0,05 m² je m² Wohnfläche bei Wohngebäuden mit höchstens zwei Wohnungen und 0,04 m² je m² Wohnfläche bei Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohnungen groß sein. 
  • Wärmepumpe: Die Pflicht ist erfüllt, wenn der gesamte Wärmeenergiebedarf mit einer Wärmepumpe gedeckt wird.
  • Anschluss an ein Wärmenetz (Nahwärme/Fernwärme): Bei Anschluss an ein Wärmenetz müssen zur Erfüllung der Pflicht mindestens 15 Prozent der genutzten Wärme aus erneuerbaren Energien stammen. Ein Anschluss an ein Wärmenetz, das noch nicht diese Voraussetzungen erfüllt, kann dann als Erfüllung angesehen werden, wenn das Wärmeversorgungsunternehmen einen Dekarbonisierungsfahrplan erstellt hat. Dieser Plan muss auf Verlangen der zuständigen Bezirksschornsteinfeger vorgelegt werden. Ebenso gilt die Pflicht als Erfüllt, wenn das Wärmenetz einen Primärenergiefaktor von maximal 0,7 aufweist.
  • Sanierungsfahrplan: 5 Prozent der Pflicht (also ein Drittel) gelten als erfüllt, wenn ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) vorgelegt werden kann.
  • Bezug von Bio-Brennstoff: Erlaubt ist auch der Abschluss eines Bezugsvertrages über den Einsatz von erneuerbaren Energien wie Biogas, Biomethan, Grüner Wasserstoff oder ähnliches beinhaltet. Der Vertrag muss dem Bezirksschornsteinfeger vorgelegt werden.

Wie sollten Eigentümer:innen in Schleswig Holstein bei einem Heizungstausch vorgehen?
Das ist in §9 Satz 3 EWKG geregelt: Eigentümer sollten dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger rechtzeitig vor dem Austausch anzeigen, dass ein Austausch/nachträgliche Einbau der Heizung durchgeführt wird oder dass eine Ersatzmaßnahme erfolgen soll.

Nach dem Einbau der neuen Heizung muss die Erfüllung der Pflicht zum Einsatz von erneuerbaren Energien innerhalb von 12 Monaten nach Inbetriebnahme oder nach Anschluss an ein Wärmenetz der zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin oder dem zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger nachgewiesen werden.

Was kostet eine neue Heizung? Hier können Sie kostenfrei und unverbindlich Vergleichsangebote einholen.

Welche Ausnahmen gibt es von der Pflicht zum Einsatz erneuerbarer Energien?
Übergangsregelung: Wer seine neue Heizung vor dem 1. Juli 2022 verbindlich bestellt oder in Auftrag gegeben hat, muss die Neuregelung zum erneuerbarer Energien nur dann erfüllen, wenn der Austausch oder Einbau nicht innerhalb von sechs Monaten nach Erlass der Durchführungsverordnung erfolgt.

Darüber hinaus entfällt die Pflicht, wenn ihre Erfüllung anderen öffentlich-rechtlichen Pflichten widerspricht, die Umsetzung im Einzelfall technisch oder baulich unmöglich ist oder wenn die Erfüllung und die Durchführung von Ersatzmaßnahmen im Einzelfall wegen besonderer Umstände durch einen unverhältnismäßigen Aufwand oder in sonstiger Weise zu einer
unbilligen Härte führen würde.

Bei Baudenkmalen ist § 105 des Gebäudeenergiegesetzes entsprechend anzuwenden, das heißt es darf von den Anforderungen abgewichen werden, wenn die Substanz oder das Erscheinungsbild beeinträchtigt oder andere Maßnahmen zu einem unverhältnismäßig hohen Aufwand führen.

Das entsprechende Gesetz zur Änderung des Energiewende- und Klimaschutzgesetzes
Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur maximalen Förderung für das Heizen mit erneuerbaren Energien: Jetzt interaktives eBook mit allen Infos holen und sofort loslegen!

 
 
 
Quelle: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig Holstein / energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo